Home

 

Aktuell

Überblick

Tagebuch

Statistik

in English

 

MAIL

Bilder unserer Reise 2012/13 in die Vereinigten Arabischen Emirate – Teil 2
- mit unserem Fahrzeug im Januar 2013: Liwa
 
 
Al Ain, Ostküste & Ras al Khaima - Vereinigte Arabische Emirate - mit unserem Fahrzeug im April 2013 - Teil 3
Sharjah/Dubai/1st Traveler's Festival/Emirates National Auto Museum - V.A.E. mit Fz. Nov. 2012 - Jan. 2013 - Teil 1
Sharjah + Dubai - Vereinigte Arabische Emirate - ohne unser Fahrzeug vom 19. bis 27. Februar 2011
Märchenhochzeit in Dubai - Vereinigte Arabische Emirate - mit unserem Fahrzeug vom 7. Februar bis 20. Mai 1999
Oman 2013 – Teil 1 - Februar 2013: Halbinsel Musandam
Oman 2013 – Teil 2 - Februar 2013: Sohar - Muskat - Rustaq - Nizwa
Oman 2013 – Teil 3 - März 2013: Sur - Ostküste - Insel Masirah - Dhofar
Oman 2013 – Teil 4 - März 2013: Salalah & Umgebung (Dhofar) - Nizwa
Oman 2013 – Teil 5 - März 2013: Westliches Hajar-Gebirge
(Oman 2013 Teil 6) - April 2013: omanische Madha Exklave in den V.A.E.
 
 
 
V.A.E.-Karte
 
   
 
  Karte vom Mittleren Osten

                                         

 
letzte Foto: 28. Januar 2013
  • klicken Sie auf ein Bild, um es grösser zu sehen

 
 
 
 
 
 
173  Am nördlichen Rand der Rub’ al
Khali Wüste liegt die Oase Liwa. Eine
Asphaltstrasse führt bei Mezaira‘a
25km mitten durch die magische Dünen-
landschaft nach Moreeb Hill, wo sie
bei bis zu 300m hohen Dünen endet
174  Die Dünen sind die Heimat der
Kamele, die frei herumziehen. Sie
haben eine Lebenserwartung
von 40 bis 50 Jahren
175  Ob nach Süden, Norden, Osten,
Westen – das Meer der Dünen in
verschiedenen Formen und Schatten
ist allgegenwärtig
 
 
 
 
 
 
 
176  Beim sanften Abendlicht
stechen die Dünenkämme
besonders markant hervor
177  Unser LandCruiser erforscht
ein bisschen die Wüste
178  „Auch wir müssen uns mal ausruhen!”
Kamele können bis 560km reisen, ohne zu
trinken (2 Wochen ohne Wasser bei einer
Tagesleistung von mindestens 40km)
 
 
 
 
 
 
 
179  Kamele knabbern an verstreuten
Grasbüscheln. Sie können eine anhaltende
Geschwindigkeit von 40km/Stunde erreichen
(65 km auf einem kurzen Spurt)
180  Vollkommener Friede:
Ein Wüstenzelt zwischen Dünen
181  Wir fahren in die Senke zu den Salz-
pfannen bzw. Schotterebenen. Es ist ein so-
genannes See-Bett, das vor vielen tausenden
von Jahren einmal Wasser gehabt haben soll
 
 
 
 
 
 
 
182  Was für ein grossartiges Gefühl,
durch die einsame magische Welt
der Dünen zu rollen
183  Salzpfannen und Sicheldünen sind
die Besonderheiten der Wüste am
Rande des „Empty Quarter“. Wie
das aus der Luft aussieht – siehe
Bild Nr. 16 unserer Flugreise 2011
zur jemenitischen Insel Sokotra
184  Ein Kamel – hier in Arabien
sind es einhöckerige Dromedare –
kommt neugierig auf unseren
LandCruiser zu
 
 
 
 
 
 
 
185  Unberührt, unendlich und magisch:
Die Faszination der Wüste mit ihrem
Farbenspiel. Die Dünen schimmern
mal beige, mal orange, mal goldig
186  Die Sonne verschwindet hinter
einem Dünenkamm. Dann kann es
in der Wüste empfindlich abkühlen
187  Die Dünen wandern ständig
und zaubern immer neue Muster hervor
 
 
 
 
 
 
 
188  Unser LandCruiser vor der 300m
hohen Düne in Moreeb Hill – einer
der höchsten Dünen der Welt
189  Ein Wüstencamp in Moreeb Hill
190  Abenteuer pur: Die Spuren auf
der fast senkrechten (50° Steigung)
Moreeb-Düne zeigen, dass „dune
bashing“ eine neue Dimension erreicht
hat: Quads, Bikes and aufgemotzte
4x4’s versuchen rauf zu kommen
 
 
 
 
 
 
 
191  Auch in der Wüste – hier in der
Oase Liwa – wird Gemüse angepflanzt.
Zäune aus Dattelpalmen schützen die
Felder vor dem trockenen Wüstenwind
192  Zwischen Hameem und Mezaira’a
machen wir bei einem Dorf Mittagspause.
Es ist weit und breit keine Menschenseele
zu sehen, nur Kamele wandern herum
193  Ein wunderbarer Kontrast –
ein Dattelpalmen-Wald (Plantage),
der an eine Sanddüne grenzt
(zwischen Hameem und Mezaira’a)
 
 
 
 
 
 
 
194  Eine Kamelfarm am
Fusse einer Düne
195  Gegenüber der Kamel-Rennbahn
bei Madinat Zayed auf dem Highway E45
setzt sich eine kleine Kamelkarawane
in Bewegung .....
196  ..... und reitet schnurstracks
zur Rennbahn – wahrscheinlich
um zu „üben“
 
 
 
 
 
 
 
197  Die Scheich Zayed bin Sultan al-Nahyan
Moschee ist das Glanzstück von Abu Dhabi.
Im Zentralhof und der Hauptgebetshalle
bietet sie Platz für über 40‘000 Gläubige .....
198  ..... die vier Minarette (107m hoch)
und einige der 82 Marmor-Dome, die
das Dach zieren, kontrastieren wunder-
bar gegen den Abendhimmel .....
199  ….. dieses neueste Wahrzeichen
von Abu Dhabi, entworfen durch den
verstorbenen Scheich Zayed – den „Vater“
der VAE – ist von jedem Winkel bezaubernd
 
 
 
 
 
 
 
200  Wenn die untergehende Sonne die
Scheich Zayed bin Sultan al-Nahyan
Moschee in Abu Dhabi beleuchtet, wirken
die Arkaden besonders eindrucksvoll .....
201  ..... je dunkler der Himmel, desto
wunderbarer der Anblick. Sogar das Spiel
der Wasserfontainen wirkt magisch .....
202  ..... und die Spiegelung der Säulen
im Wasserbecken offenbart wiederum
ein neues faszinierendes Bild
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
203  Goldverzierte Marmorsäulen unterteilen
das Innere der Scheich Zayed bin Sultan al-
Nahyan Moschee in Abu Dhabi. Der Boden
der Hauptgebetshalle ist mit dem grössten
Perserteppich der Welt belegt. 2‘000 Hand-
werker arbeiteten zwei Jahre daran .....
204  ..... einer der sieben Kristall-
Leuchter aus Halbedelsteinen baumelt
von der Decke. Der grösste hat einen
Durchmesser von 10m und wiegt
um die 9 Tonnen .....
205  ..... Bauarten wurden von Marokko,
der Türkei und sogar von Indien’s
Taj Mahal übernommen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
206  Der ‚Capital Gate Tower’ in
Abu Dhabi hat seine Besonderheit:
Er wurde 14º schiefer konstruiert als
der Turm von Pisa in Italien (‚nur’ 4º)
207  Wo auf der Welt gibt es ein Hotel,
wo die Formula 1 Rennbahn querdurch
führt? Das futuristische ‚Yas Viceroy
Hotel’ in Abu Dhabi kann damit dienen!
208  Die Skyline von Abu Dhabi wartet
mit einer weiteren Eigenheit auf: Mit dem
scheibenförmigen, 23-stöckigen, 110m-
hohen Glasgebäude des Aldar-Hauptsitzes,
einer Projektentwicklungs-Gesellschaft. Es
ist der erste runde Wolkenkratzer der Welt
 
 
 
 
 
 
 
209  Durch das riesige Tor erhaschen wir
einen ersten Blick des Emirates Palace
Hotels in Abu Dhabi, einst der Palast
des Präsidenten, nun zur
Kempinski-Hotel-Gruppe gehörend .....
210  ….. das Hotel umfasst 114 Dome,
fast 400 Zimmer und Suiten und die Innen-
ausstattung ist vom feinsten: aus Marmor,
Gold und 1’002 Kristall-Leuchtern. Der
Preis beginnt bei € 300 (~55m²) und geht
so bis € 8'500 (~680m²) pro Nacht .....
211  ….. auf einer Anhöhe gelegen,
bietet es Ausblicke auf die Etihad-Türme
(5 Türme zwischen 218 und 305m hoch)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
212  Kaufe Goldbarren und Golduhren
zum aktuellen Goldpreis. Das Emirates Palace
Hotel in Abu Dhabi macht Reklame für seinen
ersten Gold-Verkaufsautomaten (ATM) der
Welt, aus Deutschland stammend .....
213  ..... er steht in der Haupthalle.
Gegen Bezahlung mit einer Kreditkarte
spuckt er den gewünschten Kauf aus.
Bald soll auch in der Schweiz der erste
in Betrieb genommen werden (Tessin)
214  In der Nähe des Emirates Palace
Hotels in Abu Dhabi ist der nächste
Präsidenten-Palast im Bau – noch
riesiger als die zwei vorhergehenden
 
 
 
 
 
 
 
215  Emil geniesst sein Picknick an
unserer liebsten Ecke in Abu Dhabi – dem
Sandstrand mit Blick auf die Mussafah-
Brücke und die Scheich Zayed bin Sultan
al-Nahyan Moschee im Hintergrund .....
216  ..... an Wochenenden teilen wir
den Ort mit Familien, die zum Fischen
oder zum Ausruhen kommen .....
217  ..... und um den Sonnen-
untergang zu geniessen
 
 
 
 
 
 
 
218  Die negative Seite des Fortschritts:
Hochspannungsleitungen verschandeln
die Wüstenlandschaft und strahlen
schlussendlich einen eigenen Charme aus
219  Ein Monster von einem Gastank
parkiert am Strassenrand. Er ist auf dem
Weg zum Shah Gas Hauptwerk, einem
Gemeinschaftsprojekt der Adnoc (Abu
Dhabi National Oil Company) und der
amerikanischen Oxy (Occidental Petroleum)
220  Dies ist DAS Arabien,
wie wir es lieben!
 
 
 
 
 
 
 
221  Sanddünen, Oasen und das kahle,
500km lange Hajar-Gebirge ist das
Landschaftsbild, das sich uns bei
Shwaib an der Omangrenze bietet
222  In Shwaib entdecken wir winzige
weisse Blümlein, die aus dem
Wüstensand spriessen .....
223  ….. und einige Kilometer weiter
sticht uns das satte Grün der bebauten
Felder ins Auge
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
224  Sehr handlich in der Wüste: Angebot
von frischem Obst und frischem Gemüse
entlang der Strasse
225  Die französische Supermarktkette
„Carrefour“ passt sich den strengen
Landesgesetzen an: Unter Punkt drei
steht: „Küssen und Zurschaustellen
von Zärtlichkeiten ist verboten“
226  Sehr schön gelegen: Das ‘Golden
Tulip Hotel’ in Habhab bei Ras
al-Khaimah, dem nördlichsten Emirat
 
 
 
 
 
 
 
227  Ras Al Khaimah Emirat: Vom kleinen
Hügel des ‚Golden Tulip Hotel’ in Ras
al-Khaimah gibt es einen herrlichen Ausblick
auf die kleine Wüstenoase Habhab .....
228  ..... mit ihren typisch
weissgetünchten Häusern
229  In Ras Al Khaimah, dem nördlichsten
VAE-Emirat, verabschieden wir uns von
den V.A.E. - zumindest für ein paar
Wochen, bis wir vom Oman zurück-
kehren. In Tibat reisen wir in die
omanische Exklave Musandam ein
 
 
Weitere Webseiten aus den Vereinigten Arabischen Emiraten:
Märchenhochzeit in Dubai - Vereinigte Arabische Emirate - vom 7. Februar bis 20. Mai 1999
Sharjah + Dubai - Vereinigte Arabische Emirate 2011 - ohne unser Fahrzeug vom 19. bis 27. Februar 2011
Sharjah/Dubai/1st Traveler's Festival/Emirates National Auto Museum - V.A.E. mit Fahrzeug Nov. 2012 - Jan. 2013 - Teil 1
Al Ain, Ostküste & Ras al Khaima - Vereinigte Arabische Emirate - mit unserem Fahrzeug im April 2013 - Teil 3
 
Weitere Webseiten aus dem Mittleren Osten:
Willkommen in Kuwait am 26. März 1996
Jemen-Autoreise (vom Oman nach Saudi Arabien) - vom 16. Mai bis 15. Juni 1996
Sandsturm in Saudi Arabien am 4. Februar 1999
Reise nach Dubai im Januar und Februar 1999
Oman 1999 - von Mitte März bis Mitte April 1999
Oman 2013 – Teil 1 - Februar 2013: Halbinsel Musandam
Oman 2013 – Teil 2 - Februar 2013: Sohar - Muskat - Rustaq - Nizwa
Oman 2013 – Teil 3 - März 2013: Sur - Ostküste - Insel Masirah - Dhofar
Oman 2013 – Teil 4 - März 2013: Salalah & Umgebung (Dhofar) - Nizwa
Oman 2013 – Teil 5 - März 2013: Westliches Hajar-Gebirge
(Oman 2013 Teil 6) - April 2013: omanische Madha Exklave in den V.A.E.
Iran 2013 – Teil 1: Fährhafen Bandar Abbas-Shiraz-Persepolis-Pasargad (zwischen Persepolis und Yazd)
Iran 2013 – Teil 2: Pasargad (exkl.)-Yazd-Esfahan Mai 2013
Iran 2013 – Teil 3: Esfahan (exkl.)-Chelgerd-Hamadan-Sananda-Orumiyeh Mai 2013
Türkei 2013 Ostanatolien - Juni 2013
Sokotra - ohne unser Fahrzeug vom 9. bis 19. Februar 2011:
1. Teil: Sokotra-Reise im Jemen (Osten) Hadibo - Dihamri - Arher Beach
2. Teil: Sokotra-Reise im Jemen (Süden) Homhil - Aomak Beach - Wadi Daerhu - Dicksam Plateau
3. Teil: Sokotra-Reise im Jemen (Westen) Qalansiya - Shouab Beach - Qadama Beach - Momi Plateau - Wadi Ayhaft
 
Zeitungsartikel usw. über uns in den Vereinigten Arabischen Emiraten:
Webseite: "Auszeichnung Traveler's Festival Dubai 2012", Blog "Sheikh Mansoor bin Mohammed bin Rashid Al Maktoum", 27. Dez. 2012
Artikel: "Human bond knows no borders", Tageszeitung "Gulf Today" - 27. Dezember 2012
Artikel: "Still on the road 28 years later, Swiss couple attends Dubai Travellers Festival", Tageszeitung "GulfNews" - 27. Dez. 2012