Home

 

Aktuell

Überblick

Tagebuch

Statistik

in English

 

MAIL

Bilder unserer zweiten Südamerika-Reise 2019 nach Chile
- Teil 1 San Antonio aus dem 31. Container von Bintulu/Sarawak/Malaysia und weiter nach Los Lagos in Los Ríos 24.12.2018 - 27.1.2019
 
vorher:
3. Verjüngungskur unseres LandCruiser FJ60/1982 in Miri/Sarawak/Ost-Malaysia ab 6.2.2017 und wieder vom 16.7. bis 22.9.2018
Borneo-Sulawesi-Molukken-Papua-Reise (= Start von 11 Teilen) vom 22. August 2017 bis 27. Mai 2018
Myanmar (Burma)-Rundreise (=Start) - ohne unser Fahrzeug vom 26. Dezember 2016 bis 22. Januar 2017
Ukraine Teil 3 – von der Russland-Grenze bei Kyaterinіvka zur Hafenstadt Odessa (29. Container nach Bintulu/Sarawak/Ost-Malaysia)
Sudan – von der Äthiopien-Grenze bis Suakin und der Fähre nach Saudi Arabien 9. Dezember 2015 bis 8. Januar 2016
Kap Verde: São Vicente – von Mindelo zur Hafenstadt Walvis Bay in Namibia Teil 1 (28. Container) 10. bis 29. April 2014
nachher:
Chile Teil 2 Von Los Lagos in Los Ríos nach Chile Chico in Aysén an der Grenze von Argentinien 27.1. - 7.2.2019
Argentinien Teil 1 – von der Chile-Grenze bei Chile Chico nach Clorinda an der Paraguay-Grenze 7. Februar bis 4. Mai 2019
 
  Chile-Karte
 
 
Karte vom südlichen Südamerika
 

 
letzte Foto: 27. Januar 2019
  • klicken Sie auf ein Bild, um es grösser zu sehen

 
 
 
 
 
 
001  24.12.2018: Hoch über den Wolken:
Anflug über die Anden zur Hauptstadt
Santiago mit der chilenischen Sky Airline
zu unserer zweiten Südamerika-Reise …..
002  ….. Blick auf das noch teilweise
 schneebedeckte Anden-Gebirgsmassiv
und die Laguna del Inca an der
Hauptübergangsstrasse zwischen
Argentinien und Chile …..
003  ….. und die sorgfältig angelegten
grünen Anbaufelder unten im Tal
nördlich von Santiago
 
 
 
 
 
 
 
004  Emil hält in der Ankunftshalle des
Flugplatzes in Santiago ein Namensschild
unserer deutschen Reisefreunde Brigitte
und Gerhard hoch, die wir seit 20 Jahren
nicht mehr gesehen haben …..
005  ….. endlich treffen wir die Zwei
wieder, die uns im August 1983 in
Malawi/Afrika zu unserer abenteuer-
lichen Weltreise inspirierten
(war nur für 1-2 Jahre gedacht) …..
006  ….. wir geniessen ein paar kostbare
gemeinsame Stunden in einem kleinen
gemütlichen Restaurant im Barrio
Lastarria im Zentrum von Santiago.
Wann werden wir uns wieder treffen?
 
 
 
 
 
 
 
007  Im Hafen von San Antonio,
115km westlich von Santiago: Kräne
ragen hinter nostalgischen bunten
Fischerbooten empor
008  Das Schiff "Ever Lovely" der
taiwanesischen Evergreen-Linie mit
unserem Container an Bord hat im
Hafen von San Antonio angedockt
009  Die schön beleuchteten
Kräne im San Antonio-Hafen
bei Sonnenuntergang
 
 
 
 
 
 
 
010  Die lange Hafenpromenade in
San Antonio mit Cafes, Fisch-Restau-
rants und Ständen aller Art zieht am
Wochenende viele Besucher an
011  Eine bunt aufgemachte Imbissecke
an der Hafenpromenade "Paseo Bellamar"
in San Antonio mit allerlei Getränken und
Snacks
012  Angebot von frischem Fisch und
Krustentieren an einem Marktstand
entlang der San Antonio "Paseo
Bellamar"-Hafenpromenade
 
 
 

 

 
013  An der Hafenpromenade in San
Antonio: Wo es Fisch gibt, sind auch
Möwen (Laridae) nicht weit weg …..
014  ….. auch Mähnenrobben (Otaria
flavescens), die vor sich hin dösen,
fühlen sich hier anscheinend wohl …..
015  ….. sogar Chile-Pelikane
(Pelecanus thagus) auf der Ausschau
nach Futter sind anwesend
 
 
 
 
 
 
 
016  28.12.2018: Emil fährt unseren
LandCruiser nach der >7-wöchigen
Pazifik-Seereise (=24'000km) von
Bintulu/Sarawak/Malaysia aus dem
31. Container im Terminal von Puerto
Columbo, 6km südöstlich von San Antonio
017  Emil erklärt dem uns persönlich
abfertigenden Zollchef unser Länderband,
Voll von unserem Abenteuer begeistert,
findet überhaupt keine Inspektion statt.
Lediglich Chassis- und Motorennummern,
sowie Fahrzeug-Papiere werden kontrolliert
018  Ein glücklicher Emil fährt unseren
LandCruiser aus dem Containerterminal
von Puerto Columbo. Den Papierkrieg
haben wir in zwei Tagen in eigener Regie
gelöst und an Hafengebühren bezahlten
wir etwa €843 (Fracht €1'612)
 
 

 

 
 
 

 

019  Küste am tiefblauen Pazifischen
Ozean bei Cantalao 5km südlich von
El Quisco in Zentral-Chile zwischen
San Antonio und Valparaíso
020  Eine wild wachsende Yucca-
ähnliche Pflanze an der Pazifik-Küste,
die uns an die südafrikanische
Vegetation erinnert
021  Die zarte "Inkalilie" (Alstroemeria
pelegrina) wächst in Küstennähe. Wir
entdecken sie auf dem “Pablo Neruda-
Trail” an der Pazifik-Küste
 
 
 

 

 
022  Faustgrosse verblühende braungelbe
Disteln auf dem “Pablo Neruda-Trail”
an der Pazifik-Küste
023  "Mínima Catedral"-Monument im
"Parque Escultórico" (Skulpturenpark)
des berühmten chilenischen Poeten Pablo
Neruda in Cantalao an der Pazifik-Küste
024  Violette Artischocken-Distel-
sträucher (Cynara cardunculus)
an der Pazifik-Küste
 
 
 
 
 
 
 
025  Blick von unserem Zimmer im
7. Stock des Ibis-Stadthotels in Santiago
auf die imposante Kirche "Basílica de
Nuestra Señora del Perpetuo Socorro"
026  Beim Lubricentro Mario Oyarce in
Santiago: Etwa 1’000km nach der Land-
Cruiser-Motorenrevision in Miri/
Sarawak/Malaysia ist ein Ölwechsel fällig
027  Einfach niedlich!
 
 

 

 
 
 

 

028  Laja-Wasserfall an der Panamericana
zwischen den Städten Los Ángeles und
Chillán – ein bekannter Touristenort mit
vielen kommerziellen Campingplätzen
029  Hat sich die Katze nicht das
schönste Plätzchen zum Schlafen
ausgesucht?
030  Nach unserer ersten Campingnacht
geniesst Emil das Frühstück auf dem
offenen Wiesenplatz des Camping
Antü & Küyen in Chillancito
 
 
 
 
 
 
 
031  Möwen haben sich auf einer
schmalen Sandbank am ruhig dahin
fliessenden Laja-Fluss niedergelassen
032  Bezaubernde Abendstimmung am
Laja-Fluss, wo sich beim Sonnenuntergang
die roten Streifen des Abendhimmels im
Wasser widerspiegeln
033  Eine Familie geniesst ihr
ungestörtes Sonnenbad auf einer
kleinen Sandbank am Laja-Fluss
 
 

 

 
 
 

 

034  Das goldgelbe “Blumenbouquet”
auf der ausgetrockneten Wiese bringt
die Umgebung zum Leuchten
035  Eine wunderbare, zarte
Farbenkombination von Wildblumen
036  Wild wachsende Hortensien
(Hydrangea serratifolia) in voller
Blüte am Ufer des Laja-Flusses
 
 
 

 

 
037  Der perfekt geformte 2’979m hohe
Antuco-Vulkan im Laguna del Laja-
Nationalpark, östlich von Los Ángeles,
grüsst mit teilweise noch schnee-
bedeckten Abhängen
038  Die wilde, unberührte und
geschützte Landschaft mit dem
Río Laja im Laguna del
Laja-Nationalpark
039  Einer der vielen sprudelnden
Wasserfälle, die sich einen Weg
durch die freie Natur bahnen
 
 
 
 
 
 
 
040  Kraterlandschaft im Laguna del
Laja-Nationalpark: An den Lava-Hängen
des Río Laja wachsen geschützte
Bergzypressen (Austrocedrus chilensis)
041  Unser LandCruiser bei der Laguna
del Laja, wieder einmal mit offener Haube
zum Abkühlen seines andauernden
Überhitzungs-Problems
042  Die Lava-Felder rund um die Laguna
del Laja bilden eine Mondlandschaft. Hier
kamen am 18.5.2005 bei einem heftigen
Schneesturm 45 Menschen ums Leben
 
 
 
 
 
 
 
043  Unser LandCruiser kurvt durch
ein bizarr geformtes Lava-Gebiet des
Laguna del Laja-Nationalparks
044  Zwischen den Lava-Brocken
erstrahlt die wieder erwachte Natur in
neuem Glanz: Ein Busch gelber Margeriten
045  Liliana ist zwischen dem Vul-
kangestein auf Entdeckungstour und staunt
immer wieder über die Wunder der Natur
 
 
 
 
 
 
 
046  Farbenfrohe Berghütten am Fusse
des noch aktiven Antuco-Vulkans
047  Liliana geniesst die Ruhe im sauberen
Los Abedulos-Camping 11km östlich von
Cunco (Januar 2019 noch ohne warme
Duschen, Elektrisch und Wi-Fi), ca. 25 km
vor dem Conguillío-Nationalpark-Eintritt
048  Der 3’125m hohe Llaima-Vulkan
ragt vom Conguillío-Nationalpark empor
und ist schon von weitem zu sehen
 
 
 
 
 
 
 
049  Unser Trio posiert für ein Foto mit
der Llaima-Bergkulisse im 1950 eröffneten
Conguillío-Nationalpark
050  Die Bergkulisse des 2'554m hohen
Sierra Nevada-Vulkans, einer nordöstlich
des Llaima gelegenen Bergkette im
Conguillío-Nationalpark, ist ein weiterer
faszinierender Ausblick …..
051  ….. ein anderer ist die Laguna
Quilillo oder Verde – ein alpiner See,
der zum 608km² grossen Conguillío-
Nationalpark gehört
 
 
 
 
 
 
 
052  Der Llaima-Vulkan leuchtet in seinem
makellosen Weiss zwischen stattlichen
Araukaria-Bäumen (Araucaria araucana).
Er erlebte 35 Ausbrüche seit 1640
053  Unser LandCruiser windet sich
durch den landschaftlich attraktivsten
Teil des Conguillío-Nationalparks
054  Liliana geniesst die landschaftliche
Schönheit des Conguillío-Nationalparks,
im Hintergrund der Llaima-Vulkan
 
 
 
 
 
 
 
055  Der Conguillío-See, umrahmt von
Wald und der 2'554m hohen
Sierra Nevada-Bergkette
056  Emil beim Betrachten der Umgebung
vor dem Verlassen des Conguillío-
Nationalparks vor Melipeuco
057  Das helle Grün der Bäume
widerspiegelt sich im Río Negro im
Camping Los Abedulos in Villa Garcia
 
 
 

 

 
058  Araukarien und herbstlich gefärbte
Blätter im Conguillío-Nationalpark
059  Unser Plätzchen im Molco Beach-
Camping 12km östlich von Villarica und
4½km südlich des Villarica-See-Strandes (!),
geführt von einem Amerikaner
060  Ein Büschel blühende gelbe
"Inkalilien" (Alstroemeria pelegrina)
sticht aus dem Grün der Blätter hervor
(siehe Bild Nr. 021 in rosa)
 
 

 

 
 
 

 

061  “Lasst uns unser Villarrica sauber
halten”: Schild der Gemeinde mit allen
möglichen Verboten (kein Camping,
kein Picknick, keine Haustiere)
062  Ein gemütliches Mittagessen
mit herrlichem Ausblick auf den
2'860m hohen Villarrica-Vulkan
(letzter Ausbuch 3.3.2015)
063  Blick von der Stadt Villarica
über den See zum gleichnamigen
Villarrica-Vulkan. Er ist einer
der aktivsten Vulkane Chile’s
 
 
 
 
 
 
 
064  Der Calafquén-See, einer der "Sieben
Seen" auf dem Weg von Pucón, Villarica
und Panguipulli nach Los Lagos an der
Autobahn Nr. 5 - der Panamericana
065  Die hölzerne zweitürmige Kirche
San Sebastián von Panguipulli, 1947 von
Kapuziner-Mönchen gebaut, ist das Juwel
in dieser Stadt mit 35'000 Einwohnern
066  Mittagsrast am steinigen
Ufer des Río Quinchilca
in der Nähe von Punaco
 
 
 
 
 
 
 
067  Emil frühmorgens an unserem
Frühstückstisch beim “Turismo Tell
Camping Los Suizos” in Los Lagos,
oberhalb des Flusses Río Quinchilca .....
068  ….. wo wir von Hans, dem
Schweizer Eigentümer, zu einem
Glas Wein eingeladen werden und
dabei einiges über Chile erfahren
069  Heimatgefühl in der originell
ausgestatteten Stube beim “Turismo Tell
Camping Los Suizos” 9km östlich von Los
Lagos und gleichweit südlich von Punaco
 
 
 

 

 
070  Fuchsien (Fuchsia) schmücken
den gepflegten Garten des “Turismo Tell
Camping Los Suizos” in Los Lagos/
Provinz Los Ríos
071  Blick über die Río Quinchilca-
Flusslandschaft vom “Turismo Tell
Camping Los Suizos” in Los Lagos aus,
beliebt bei Anglern und Naturfreunden
072  Chilenischer Riesenrhabarber
(Gunnera tinctoria) im Garten
vom “Turismo Tell Camping
Los Suizos” in Los Lagos
 
 
 
 
 
 
 
073  Eine besonders attraktive Biegung
des Río Quinchilca, der sich bei Los Lagos
durch ein ländliches Gebiet schlängelt
074  Chile ist reich an eindrücklichen
Landschaften: Dazu gehört auch der
perfekt geformte, 2'652m hohe Vulkan
Osorno, der sich gegen den Himmel erhebt
075  Blumen gehören zu Liliana’s
beliebtesten Fotomotiven – hier eine
wunderbare Pflanzen-Kombination:
Pampasgras (Cortaderia selloana),
Riesenrhabarber (Gunnera tinctoria)
und Fackellilien (Kniphofia uvaria)
 
Nächste Webseite vom südlichen Südamerika:
Chile Teil 2 Von Los Lagos in Los Ríos nach Chile Chico in Aysén an der Grenze von Argentinien 27.1. - 7.2.2019
Die Afrika-Reise 2013-16:
Kap Verde: Santiago/Praia Teil 1 – 18. November bis 13. Dezember 2013
Kap Verde: Fogo – 13. bis 23. Dezember 2013
Kap Verde: Brava – 23. bis 26. Dezember 2013
Kap Verde: Santiago/Praia Teil 2 – 26. Dezember 2013 bis 28. Februar 2014
Kap Verde: São Nicolau – 28. Februar bis 13. März 2014
Kap Verde: São Vicente/Mindelo Teil 1 – 13. bis 20. März 2014
Kap Verde: Santo Antão/Ostseite Teil 1 – 20. März bis 7. April 2014
Kap Verde: Santo Antão/Westseite Teil 27. bis 10. April 2014
Kap Verde: São Vicente/Mindelo Teil 2 – 10. bis 29. April 2014
Namibia Teil 1 von Walvis Bay nach Windhuk
Angola Teil 1 26. September bis 4. Oktober 2014
Angola Teil 2 4. bis 22. Oktober 2014
Namibia Teil 2 von Windhuk zur Angola-Grenze, wieder zurück und weiter nach Südafrika
Südafrika Teil 1 von der Namibia-Grenze nach Kapstadt 22. Januar bis 23. Februar 2015
3. grössere Reparatur unseres LandCruiser FJ60 - 1982  (infolge zweier Achsenbrüche)
Südafrika Teil 2 von Kapstadt zum Tsitsikamma Nationalpark 24. Februar bis 13. März 2015
Südafrika Teil 3 vom Addo Nationalpark zur Lesotho-Grenze 13. März bis 7. April 2015)
Lesotho 7. bis 15. April 2015
Südafrika Teil 4 von der Lesotho- zur Swasiland-Grenze 15. bis 23. April 2015
Swasiland 23. bis 28. April 2015
Südafrika Teil 5 von der Swasiland- zur Botswana-Grenze  28. April bis 15. Mai 2015
Simbabwe
Mosambik
Malawi
Bewaffneter Überfall in Malawi am 31.7./1.8.2015
Tansania
Kenia
Äthiopien Teil 1 von Kenia nach Dschibuti 25. Oktober bis 18. November 2015
Dschibuti – 18. bis 27. Oktober 2015
Äthiopien Teil 2 von Dschibuti zum Sudan 27. November bis 9. Dezember 2015
Sudan – 9. Dezember 2015 bis 8. Januar 2016
Die Fortsetzung in Asien 2016-18:
Saudi Arabien – 9. bis 12. Januar 2016
Vereinigte Arabische Emirate – 12. Januar bis 10. April 2016
Iran – 11. April bis 6. Mai 2016
Turkmenistan – 6. bis 10. Mai 2016
Usbekistan – 10. bis 31. Mai 2016
Tadschikistan Teil 1von Usbekistan-Grenze nach Duschanbe 31. Mai bis 18. Juni 2016
Tadschikistan Teil 2von Duschanbe zur Kirgistan-Grenze 18. bis 27. Juni 2016
Kirgistan – 27. Juni bis  9. August 2016
Kasachstan – 9. bis 21. August 2016
Russland Teil 2avon Tretyakovo an der Kasachstan-Grenze - Teletskoye-See nach Gorno-Altaisk 21.8. bis 26.9.2016
Russland Teil 2b – von Gorno-Altaisk zur Mongolei-Grenze und zurück zur Ukraine-Grenze bei Krupets – 26.9. bis 11.11.2016
Ukraine Teil 3 11. Nov. bis 8. Dez. 2016
3. Verjüngungskur unseres LandCruiser FJ60/1982 in Miri/Sarawak/Ost-Malaysia ab 6.2. bis 3.5.2017
Nord-Sulawesi Teil 2 – Tomohon & Umgebung zum Tangkoko NP und weiter nach Bitung mit der Fähre nach Ternate
Nord-Molukken Teil 1 – Ternate und Tidore und weiter mit der Fähre nach Sofifi auf Halmahera in den Nord Molukken
Nord-Molukken Teil 2 – Halmahera, Fähre nach Sorong in West Papua Teil 1 (Irian Jaya) auf der westlichen Vogelkopf-Halbinsel
West-Papua (Irian Jaya) Teil 1 – Sorong, ‚Trans Papua Strasse’ und weiter mit der Fähre nach Seram in den Molukken (Zentral)
Molukken (Zentral) Teil 1 – Seram und weiter mit der Fähre nach Ambon in den Molukken
Molukken (Zentral) Teil 2 – Ambon und weiter mit der Fähre nach Serui auf Yapen in Papua
Papua Teil 1 – Yapen und weiter mit der Fähre nach Biak in Papua
Papua Teil 2 – Biak und weiter mit der Fähre nach Manokwari in West-Papua Teil 2 (Irian Jaya) auf der östlichen Vogelkopf-Halbinsel
West-Papua (Irian Jaya) Teil 2 – Manokwari, ‚Trans Papua Strasse’ und weiter mit der Fähre nach Makassar in Süd-Sulawesi
Süd-Sulawesi-Kalimantan-Sarawak Teil 2 – Makassar in Süd-Sulawesi, Fähre nach Batulicin/Süd-Kalimantan, Kuching - Miri in Sarawak
Fortsetzung der 3. Verjüngungskur unseres LandCruiser FJ60/1982 in Miri/Sarawak/Ost-Malaysia vom 16.7. bis 22.9.2018